banner.jpg
  • Dietmar Frey e.Kfm.
  • Kronenstr. 43
  • 73734 Esslingen
  •  
  • Telefon: 0711/3451657
  • Fax: 0711/3451230

" Leichter leben in Deutschland "

Erfolgreich abnehmen mit Garantie

Die Figur liegt auch in den Genen! Erfahren Sie mehr zum LliD Meta-Check!

Wie hilft
Nutrigenetik beim Abnehmen?


Die
beiden Freundinnen Sarah und Tina möchten beide abnehmen und entscheiden sich
für eine Low-Carb-Diät. Beide verzichten also, so gut es geht, auf
Kohlenhydrate. Während Sarah super Erfolge erzielt und immer mehr abnimmt, ist
Tina weniger erfolgreich - bei ihr tut sich fast nichts. Doch woran liegt das
nur?


Die
Antwort darauf versucht eine relativ neue Wissenschaft zu ergründen, die Nutrigenetik. Wie dem Begriff schon zu entnehmen ist (nutrition = das Nähren, Genetik = Gene/DNA), handelt es sich in diesem Bereich der Wissenschaft um den
Zusammenhang zwischen Genen und deren Auswirkung auf die Ernährung. Das heißt,
unsere Gene sind mit dafür verantwortlich, warum wir manche Nährstoffe gut
verstoffwechseln und manche nicht so gut. Die Nutrigenetik ermöglicht somit
jedem Einzelnen, eine eigens an die individuellen Bedürfnisse angepasste
Anleitung zu einem gesunden Lebensstil.


Doch
warum sind die Gene der  Menschen so
verschieden? Eigentlich sind 99,9 Prozent der DNA der Menschen identisch. Nur
die verbleibenden 0,1 Prozent sorgen dafür, dass sich die Menschen voneinander
unterscheiden. Man spricht hier von der genetischen Varianz, welche sich im
Laufe der menschlichen Evolution entwickelt hat - je nach den
Lebensbedürfnissen der Menschen. So haben die Jäger und Sammler vor rund
200.000 Jahren hauptsächlich Eiweiß und Fette zu sich genommen und entsprechend
gut verstoffwechselt. Mit dem aufkommenden Ackerbau und der Viehzucht kam dann
zunehmend die Eigenschaft dazu, Kohlenhydrate gut zu verstoffwechseln. D. h.,
im Laufe der Zeit gab es mehrere Anpassungsprozesse, die jedoch nicht bei allen
Menschen gleich verliefen. Aus diesem Grund gibt es unterschiedliche
Stoffwechseltypen. Wenn wir Sarah und Tina  betrachten, dann könnte es sein, dass Sarah
Eiweiß und Fett besser verstoffwechselt als Kohlenhydrate. Tina hingegen kann
vermutlich Kohlenhydrate besser verarbeiten, Eiweiß dafür nicht so gut.


Und
genau diesen Fragen versucht die Nutrigenetik auf den Grund zu gehen. Denn mit
dem Wissen, dass die Gene mitverantwortlich dafür sind, wie gut wir
Nahrungsmittel verstoffwechseln, eröffnen sich ganz neue Möglichkeiten. Doch
woher weiß ich, welcher Stoffwechseltyp ich bin? Eine Möglichkeit, dies zu
erfahren, bietet die nutrigenetische Stoffwechselanalyse "MetaCheck". Für den
Test ist lediglich ein Abstrich der Wangenschleimhaut notwendig. Mit Hilfe
einer solchen nutrigenetischen Analyse lässst sich dann zum Beispiel
herausfinden, welche Makronährstoffe man sehr gut und welche man weniger gut
verstoffwechselt. Zudem wird über die Analyse bestimmt, welche Sportart einem
beim Abnehmen eher zu empfehlen ist. Dass solch eine Stoffwechselanalyse
funktioniert, hat die Deutsche Sporthochschule aktuell in ihrer
Vergleichsstudie "Effektivität der nutrigenetischen Analyse "CoGAP MetaCheck®"
zur Gewichtsreduktion" in der Fachzeitschrift "AdipositasSpektrum" belegt.


Die
Erkenntnisse der Nutrigenetik sind also längst in den Alltag eingekehrt und
keine Zukunftsvisionen mehr.


Information und Anmeldung


Frau Ovelgönne
Rain-Apotheke, Esslingen

Kronenstr. 43
73734 Esslingen


Tel.: 0711/3451657
info@rain-apotheke.de


Weitere Informationen unter
www.llid.de


---


Autor: Rain-Apotheke